Gebäudeautomation

Die Vorgehensweise



1. Projektierung und Montageplanung

Sigel & Stuhr projektiert und plant Ihre Vorgaben in funktionierende Prozesse.

Wir überprüfen die fachliche Richtigkeit der Daten.

Diese verwenden wir als Grundlage für die Erstellung der Funktionalität, damit die Abläufe – gewerbeübergreifend vernetzt – gesteuert werden können.

2. Festlegung der Regelungskomponenten

Wir programmieren die Regelung und definieren die Schaltschrankkomponenten, ausgelegt auf die Bedürfnisse Ihres Kunden: Funktionalität und Energieeffizienz im Einklang.

Intelligente DDC-Steuerungen vereinfachen die Bedienbarkeit und erleichtern die Überwachung der Anlage.

3. Inbetriebnahme, Einweisung und Schulung des Personals

Inbetriebnahme bedeutet: Letzte Überprüfung der verschiedenen MSR-Komponenten aller beteiligten Gewerke, damit die Anlage als Gesamtsystem störungsfrei funktioniert.

Sigel & Stuhr weist das Bedienpersonal in die Funktionalität ein.

Gut geschulte Anwender können sich bei kleinen Unregelmäßigkeiten selbst helfen.

Das schafft Kundenzufriedenheit und spart Kosten.

4. Dokumentation CAD-Schaltpläne und Programm-Systemreporte

Die abschließend aktualisierte Dokumentation der Informationsdaten ist Arbeitsgrundlage im Gebäudeautomations-Bereich, aber auch entscheidend bei Umbauten und Erneuerung.

5. Anlagen-Wartung vom Schaltschrank bis zum Ventil

Jede Anlage will gewartet werden. So minimieren Sie Ausfallzeiten.

Ob vor Ort oder als betriebsunterstützende Fernwartung Sigel & Stuhr bietet Ihnen ihre individuelle Lösung an.

Auf Störungen reagieren wir in kürzester Zeit innerhalb unseres 24-Stunden Notfallservices.